Finovate – die Suche nach dem nächsten großen Ding

btn3_ovIn der Finanzbranche gibt es noch kein Unternehmen, das wie Amazon und Apple ganze Branchen mit neuen Geschäftsmodellen umgekrempelt hat.. Doch es liegt in der Luft, dass Finance der nächste Markt sein wird, der sich radikal verändern wird. Ob revolutionär oder evolutionär, ob getrieben durch Banken, etablierte Internet-Unternehmen oder Start-ups, die man heute noch gar auf dem Radar hat, ist noch offen.

Wo sich die weltweite Avantgarde des Next Finance technologisch und konzeptionell gerade bewegt und was sie bewegt, lässt sich alle drei Monate auf der Finovate erfahren.  Nach London im Winter und San Francisco im Frühling gastiert der Beauty Contest für Finanzinnovationen am 10. und 11. September in New York.

Die Finovate ist eher die Arena für technologiegetriebene Start-ups, die hier um Investoren, Kunden und Aufmerksamkeit bei den Meinungsmultiplikatoren buhlen, weniger eine Bühne für die Innovationen der Großen (gleichwohl präsentieren auch etablierte Banken regelmäßig neue Entwicklungen).

Erstaunlicherweise findet man im Publikum kaum Vertreter der deutschen Finanzwirtschaft. Während es ins nahe London noch einige geschafft hatten (allerdings war auch dort die Mehrzahl der Deutschen eher aus der Start-up-Szene), war der Trip nach San Francisco für die meisten zu aufwändig (was vielleicht auch daran liegt, dass die Finovate-Organisatoren ihre Veranstaltung exzellent vor- und nachbereiten. AlleSieben-Minuten-Präsentationen  - Powerpoint –ist verboten sind nach dem Event als Video abrufbar).

Kommt man von der Finovate auf Veranstaltungen in Deutschland, die sich dem Thema Next Finance widmen, fühlt man sich um einige Jahre zurückversetzt. Vieles, was dort noch als Möglichkeiten verhandelt wird, haben die Finovate-Unternehmen bereits umgesetzt. Oder wie es ein Besucher der Finovate in London formulierte: „Ein Besuch auf der Finovate mit der Vorstellung von zig neuen Geschäftsmodellen und technischen Lösungen ist mehr wert als eine der sündteuren Konferenzen der gängigen Weiterbildungsanbieter zur Zukunft der Banken.“

In dieser Preview werden alle Unternehmen vorgestellt, die sich auf der Finovate vorstellen:

Eine Live-Berichterstattung von der Finovate ist am 10.und 11. Oktober hier zu lesen:

http://www.twitter.com/hartmut_giesen

About Hartmut Giesen

Der Next-Finance-Blog wird geschrieben von Hartmut Giesen. Ursprünglich im IT- und High-Tech-Marketing zu Hause, ist er über das Thema Content Marketing in die Finanzbranche gekommen. Für eine Privatbank hat er Content-Marketing-Strategien und webbasierende Geschäftsmodelle für Vermögensverwaltung und -beratung entwickelt und umgesetzt. Gleichzeitig hat er als „Mystery Shopper“ die Vermögensberatungsprozesse von führenden Privat- und Großbanken kennengelernt und analysiert. Heute beschäftigt sich Hartmut Giesen in der Beratung und in der Umsetzung mit technologiegetriebenen Next-Finance-Geschäftsmodellen und -Marketingstrategien. Dazu greift er auf ein eingespieltes Netzwerk von Software-Entwicklungsfirmen, Web-, Werbe- und Social-Media-Agenturen sowie auf freie Content-Produzenten wie Journalisten, Grafiker oder Texter zurück.
This entry was posted in Allgemein, News, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.